Meine Story (143)

Ich bin 58 Jahre und rauchte seit 43 Jahren (unterbrochen nur durch 9 Monate Schwangerschaft ).
Diese Zahl schon für sich ist erschreckend.
Zur Geburt unserer Enkeltochter haben wir den ersten ernsthaften Versuch unternommen, mit dem Rauchen aufzuhören (da war ich 43 Jahre).
Ein halbes Jahr waren wir ‚clean‘, danach ging die Depression los. Also wieder zur Zigarette gegriffen.
Obwohl bei uns in den Familien viele in jungen Jahren an Lungenkrebs und Brustkrebs starben, kamen wir einfach nicht los von dem Sch….!
Jedes Jahr dann immer wieder ein Versuch endlich aufzuhören.
Ob mit Nikotin-Kaugummi, -Pflaster und was es sonst nicht noch für ‚tolle‘ Produkte aus der Apotheke gibt.
Irgendwann haben wir dann kapituliert und uns mit unserer Sucht abgefunden.

2010/11 zeigte mir ein Freund seine neueste Errungenschaft – eine E-Zigarette.
Die ersten Versuche waren alles andere zufriedenstellend. Vor lauter Husten konnte ich nicht ziehen. Also wieder geraucht; mich im Internet erkundigt und bißchen gelesen.
Dann im Jahr 2015 ,jetzt oder nie‘.
Seit Mai 2015 bin ich 100%Dampfer (auch wenn ich schon einige Rückfälle gehabt habe, weil die ‚Schmachtanfälle‘ wieder mal zugeschlagen haben). Von 20 Zigaretten täglich auf 0.
Jeder der mich kennt (und man kannte mich nur mit Zigarette) ist beeindruckt.
Ich kann es manchmal selbst nicht fassen.
Es ist mit das Beste, was mir passieren konnte.
Monika